Waschmittel selber machen

 

Es gibt viele Gründe die dafür sprechen, Reinigungsmittel selbst und auf natürliche Weise herzustellen. Zum einen weiß man was drin ist, zum anderen schont man die Umwelt und die Geldbörse. Uns ist es sehr wichtig zu wissen, was in den Produkten, die wir täglich verwenden, drin ist. Wir wollen nämlich weder uns noch das Ökosystem mit unnötigen Chemikalien belasten. Das wir damit nicht die Welt retten, ist uns klar, ABER, wir setzen damit einen weiteren Schritt in die (für uns) richtige Richtung.

 

Probiert es doch auch mal aus und lasst uns wissen, wie es euch damit geht :-). 


Zutaten Flüssig-Waschmittel

... für ca. einen Liter Waschmittel

  • 2-3 EL Kernseife
  • 2 EL Waschsoda
  • 1 L abgekochtes Wasser
  • (optional) ätherische Öle
  • (Essigessenz)


Herstellung Flüssig-Waschmittel

  1. Die Kernseife reiben und mit etwas heißem Wasser mischen, bis sich die Seifenflocken auflösen
  2. Waschsoda hinzugeben und mit dem restlichen Wasser aufschütten
  3. Wer möchte, kann jetzt noch ätherische Öle hinzugeben (ca. 15-20 Tropfen) ... fertig

Info & Empfehlungen

  • Flasche vor dem Gebrauch immer gut schütteln, da sich das Waschmittel absetzen und etwas "gelartig" werden kann
  • Pro normaler Waschladung reichen ca. 60 ml. Bei stark verschmutzter oder sehr viel Wäsche, darf es etwas mehr sein
  • Wenn man pro Waschgang eine halbe Tasse Essigessenz als Weichspühler hinzugibt, wird das Wasser entkalkt und somit die Waschmaschine geschont

Quelle: Warchola, Tatiana; DIY Putzmittel, Natürlich sauber; Linz, 2015.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Silke (Donnerstag, 21 Februar 2019 15:08)

    Genial! Habe wie wild Seife geraspelt (allerdings reine Olivenöl Seife,die geht auch für Feines und Wolle) und bin begeistert vom Waschergebnis! Besser kann man die Haut und Umwelt nicht schützen! Und die Haushaltskasse freut sich auch. Hier weiß ich, was drinn ist, bzw. Nicht! Bei reiner weißer Wäsche kann man noch Haushaltsnatron (1 Eßl.) auflösen und zugeben.(Ist ja auch für inne Anwendung). Danke, für das Rezept!

  • #2

    Caprice Innauer (Donnerstag, 21 Februar 2019 15:48)

    Hey Silke, das klingt ja super und freut uns mega! Toller Input mit der Olivenöl-Seife. Beim nächsten Mal werden wir das Waschmittel auch damit herstellen. Und das zusätzliche Haushaltsnatron wird auch probiert. Vielen herzlichen Dank!

  • #3

    Silke D. (Freitag, 22 Februar 2019 12:51)

    Ahoi, ich bin es noch mal.Freut mich,daß Dir die Anregungen gefallen! Kurz dazu noch:
    Reine, natürliche Olivenöl Seife hat eine sehr milde, aber auch hohe Reinigungskraft von sich aus. Daher bei Teilen aus 100% Baumwolle unbedingt Soda komplett weglassen! Da Saoda gerade Baumwollfaser "aufquillen" läßt. Schade um den Lieblingspulli! So, nun kann der nächste Wäscheberg kommen, und viel Erfolg.Liebe Grüße!

  • #4

    Caprice Innauer (Freitag, 22 Februar 2019 20:52)

    Vielen lieben Dank Silke! Jetzt bin ich voller Tatendrang und freue mich das erste Mal auf die Dreckwäsche ;-). Danke und herzliche Grüße, Caprice