Unsere tierischen Hofbewohner

Für uns ist es wichtig, täglich von Tieren umgeben zu sein. Aus diesem Grund haben wir auf unserem Bauernhof auch einen bunt gemischten Haufen an tierischen Hofbewohnern. Vom Streicheltier bis zum Nutztier ist alles dabei.

 

Hündin Lucy

Lucy ist bereits seit 2004 unsere gute Seele am Hof. Am liebsten lässt sich die "alte Dame" streicheln, dabei fühlt sie sich am wohlsten. Mittlerweile ist Lucy schon fast taub, aber trotzdem begleitet sie uns nach wie vor bei allen Arbeiten am Hof. Sie möchte einfach nichts verpassen :-)

Kater Karl

Unser Kater Karl ist seit dem Sommer 2016 bei uns am Hof. Wir haben ihn von einem Wurf eines befreundeten Hofes aus der Nachbargemeinde bekommen. Am liebsten spielt Karl mit seiner Freundin Sissy.

Katze Sissy

Sissy hat im Herbst 2016 ihren Weg vom Burgenland bis zu uns auf den Hof gefunden. Eingeklemmt zwischen Brennholz, wurde die kleine Laus von Freunden gerettet und zu uns gebracht, damit sie ein gutes Plätzchen hat. Zwischenzeitlich hat sie in Karl ihren Lieblings-Spielgefährten gefunden.


Kaninchen Hans

Mit unseren 3 Schlappohr-Widder-Hasen haben wir uns einen großen Wunsch erfüllt. Seit jeher wollten wir Schlappohr-Hasen am Hof haben. Vom Gemüt her sind sie die idealen Hasen für Kinder. So auch unser "Papa" Hans. Er sieht die Dinge stets gelassen ;-)

Kaninchen Lotte

Lotte ist unsere Widder-Dame. Sie ist ein richtiger Wonneproppen und liebt es unter ihren Freunden zu sein. Auch Lotte hat ein richtig gelassenes Gemüt.

Kaninchen Bella

Bella ist die Jüngste unter unseren Widdern. Vielleicht ist sie auch dadurch wesentlich neugieriger als ihre Freunde Hans & Lotte. Sie ist ein richtiger Sonnenschein und tollt gerne herum.


Kaninchen Pippi

Unsere Pippi Langohr ist eine reinrassige Kaninchen-Mama der eher seltenen Rasse "Blauer Neuseeländer". Wir haben dieses wunderschöne Kaninchen von einem tollen Züchter aus dem Ländle und freuen uns sehr, dass Pippi seit August 2017 bei uns ist.

"D´Legehenna"

Unsere knapp 40 Bio Freiland-Lege-Hühner in Wanderhaltung sind Rassehühner, die zu den vom Aussterben bedrohten Rassen gehören. Es sind also keine hochgezüchteten Hybrid-Hühner aus dem Reagenzglas. Wir sind dankbar, dass Sie uns täglich mit unseren leckeren Frühstückseiern versorgen.

"D´Enta"

Unsere Enten haben wir gesamt auf drei Entenhäuser aufgeteilt. Wir lieben es einfach, diesen besonderen Tieren zuzusehen. Gerade wenn sie ihr geliebtes Bad nehmen, sind diese süßen Federtiere kaum zu bremsen. Ein richtiges Spektakel und vor allem ein nicht zu überhörendes Geschnatter.


Lisa

Lisa lässt sich von uns wenig beeindrucken. Bei ihr dreht sich einfach alles ums Fressen. Wenn´s davon genug gibt, ist Lisa zufrieden :-) 

Anna

Anna ist die kontaktfreudigste unserer Schwarzbunten. Sie ist extrem neugierig und muss immer ganz genau wissen, was los ist. Zudem braucht sie regelmäßig ihre Streicheleinheiten.

Rosa

Rosa, Anna, Lisa und Mathilda - unsere schwarzbunten Ladies - haben wir allesamt von einem befreundeten Hof.

Sie sind die jüngsten Stallbewohner, haben sich aber bereits bestens eingelebt.


Mathilda

Unsere Mathilda neckt am liebsten ihre Nachbarn. Da und dort mal ein Stupser und das Maul am liebsten im Fressen der anderen. Zum Glück sind die anderen nicht nachtragend...

Kuschel

Mit unseren Galloway-Rindern haben wir uns einen langgehegten Wunsch erfüllt. Die hornlosen schottischen Rinder sind ausgesprochen friedfertig. "Kuschel", wie ihn unser Sohn liebevoll genannt hat, ist ein "White Galloway" Rind und lässt sich am liebsten den ganzen Tag kraulen.

Kalb-Maus

Unser Rind "Kalb-Maus" ist ebenso ein schottisches Galloway-Rind. Sein doppelschichtiges, gelocktes Fell hat es unserem Sohn einfach angetan. Er will "Kuschel" und "Kalb-Maus" ständig streicheln. Ihm verdanken die beiden auch ihren Namen :-).


Maximilian

Maximilian ist fast schon ein Kuscheltier. Er lässt sich kraulen wie unser Kater Karl. Was natürlich speziell unserem Sohnemann gefällt. Aber man darf sich nicht täuschen lassen, Max hat es faustdick hinter den Ohren ...

Lausemaus

Diesen süßen Namen hat sich unser kleiner Sohnemann ausgedacht. Recht passend finden wir, denn Lausemaus ist wirklich ein kleiner "Lauser". Er ist schon zweimal ausgebüchst, aber zum Glück nicht allzu weit gekommen.

Franz

Galloway-Stier Franz ist immer dann der Erste, wenn es ums Fressen geht. Kaum wird die Weidefläche erweitert, galoppiert er los um ja nicht zu kurz zu kommen - und das immer mit Erfolg.


Rudi

Obwohl wir Rudi jeden Tag sehen, können wir es stets kaum glauben wie süß und vor allem hübsch dieser weiße Wollknäuel ist. Jeder Frau würde für Rudis Wimpern töten :-)

Felix

Felix ist das jüngste Mitglied unserer Rinder-Herde. Wer glaubt dass er dadurch irgendwie schüchtern ist, täuscht sich. Der kleine Mann lässt sich nicht unterkriegen ;-)

Anton

Anton ist der schüchternste unter unseren Galloway-Rindern. Anton ist stets dabei, hält sich aber gerne etwas im Hintergrund. Es muss ja nicht jeder die erste Geige spielen ...


"D´Henna"

Unsere Masthühner tummeln sich bei uns allesamt hinter dem Haus. Sie genießen es, nach Würmern und Insekten zu suchen oder sich im Sand scharrend der Gefiederpflege hinzugeben.