· 

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Juhu, es ist wieder Rhabarberzeit. Und weil unser Familienrezept einfach für den weltbesten Rhabarberkuchen sorgt, wollen wir mal nicht so sein und teilen es mit euch. Also Kochschürze umhängen, Backrohr anwerfen und Freunde zu Kaffee & Kuchen einladen... Mahlzeit!


Zutaten Rhabarberkuchen

  • 500g Mehl (wir nehmen Dinkel)
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 2 Bio-Eier vom Innauer Hof ;-)
  • 1 Zitrone
  • 120g Zucker
  • 250g Butter
  • 1 Messerspitze Salz
  • 150g gemahlene Mandeln 
  • 1 Kaffeelöffel Zimt

Tipp: Wenn jemand lieber einen dünnen Kuchenboden will (so wie wir), würde auch die Hälfte der Teigmasse ausreichen. Wir machen immer die ganze Mengen und frieren die Hälfte des Teiges für´s Nächste Mal ein. Funktioniert super!

Zutaten Belag

  • 1 kg Rhabarber
  • 300g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker

Zutaten Baisermasse

  • 4 Eiweiß vom Innauers´Bio-Eiern
  • 1 Messerspitze Salz
  • 2 Kaffeelöffel Zitronensaft
  • 300g Zucker
  • 100g gemahlene Mandeln

P..S.: Wir verwenden bei allem Bio-Zutaten. 



Zubereitung Rhabarberkuchen

  1. Den Rhabarber waschen, abtrocknen, abziehen und in 2-3cm lange Stücke schneiden
  2. Stücke in eine Schüssel geben, mit Zucker und Vanillezucker bestreuen und 1 Stunde zugedeckt ziehen lassen
  3. In der Zwischenzeit aus Mehl, Backpulver, Eiern, der abgeriebenen Zitronenschale, 2 Eßlöffel Zitronensaft, Zucker, Butterflocken und Salz einen geschmeidigen Mürbeteig kneten. 
  4. Mürbeteig 30 Minuten kalt stellen, anschließend in eine gefettete Tarteform (26-28cm) geben
  5. Den Teigboden einige Mal mit der Gabel einstechen
  6. Gemahlene Mandeln und den Zimt auf die Teigplatte streuen
  7. Rhabarberstücke abtropfen lassen und gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen
  8. Ins Backrohr geben und auf 180 Grad, Umluft, ca. 30 Minuten backen
  9. Für die Baisermasse das Eiweiß mit Salz und Zitronensaft sehr steif schlagen, langsam Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen
  10. Anschließend die gemahlenen Mandeln untermischen und die Masse gleichmäßig auf dem Belag verteilen
  11. Den Kuchen erneut für ca. 20 Minuten in das Backrohr geben und die Temperatur auf 160 Grad verringern
  12. Den abgekühlten Kuchen in der Form in Stücke schneiden, anrichten und servieren ... fertig!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0