Zitronen-Deo selbst gemacht

Wer sich ganz sicher sein weil was drin ist, erzeugt seine Kosmetikartikel am besten selber. Gerade gekaufte Deodorants enthalten Vieles, was für den Körper gesundheitsschädigend ist, wie beispielsweise krebserregende Aluminiumsalze. Da wir durch unsere Wiesen und Felder ein Paradies an Kräutern vor der Türe haben, probieren wir vieles aus - von selbstgemachten Seifen, über Shampoos bis hin zu Deos. Zwar haben wir selber nur einen Zitronenbaum, aber selbst dieser dient uns als wertvoller Inhaltsstoffe-Lieferant - in diesem Fall für ein Zitronen-Deo.

 

Zitronen-Deo: So einfach geht´s

 

  1. Die Schale einer halben Bio-Zitrone fein abreiben
  2. Anschließend die Zitrone auspressen
  3. Schale und Zitronensaft mit 100ml Wasser vermischen und ca. eine Stunde ziehen lassen
  4. Alles durch ein feines Sieb abseihen und die Flüssigkeit in einen Pumpzerstäuber füllen
  5. 1/2 TL Natron zugeben und gut schütteln ... fertig

Jetzt muss das Deo nur noch jeden Morgen - nach dem Waschen - unter die Achseln gesprüht werden. Es riecht herrlich frisch und macht so richtig gute Laune.

 

 

Bei Raumtemperatur ist das Deo ca. 10 bis 14 Tage haltbar.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Julia (Samstag, 18 August 2018 21:04)

    Backnatron?

  • #2

    Caprice (Samstag, 18 August 2018 21:30)

    Julia, ja, genau! �