Löwenzahn-Honig & Sirup: Lecker und gesund!

 

Der Löwenzahn verwandelt unsere Wiesen nicht nur in einen wunderschönen, gelben Teppich sondern versorgt uns zudem mit viel Vitalität und Gesundheit. Bewundernswert ist auch seine Lebenskraft, mit der er selbst Asphalt durchbricht. Blätter, Wurzeln und Blüten des Löwenzahns aktivieren den gesamten Stoffwechsel. Die zahlreichen Inhaltsstoffe wie Bitterstoffe, Vitamin A, B, C, D & E und Mineralien wie Kalium, Kalzium, Eisen, Zink & Magnesium reinigen und verjüngen den Körper und regen die Selbstheilungskräfte an

 

Wollt ihr euch was Gutes tun? Ganz einfach, hier findet ihr 2 einfache, leckere Rezepte :-).

 

Löwenzahn-Honig selber machen

ZUTATEN:

  • 100g frische Löwenzahnblüten
  • 1kg Rohrzucker
  • Saft einer halben Bio-Zitrone
  • 750ml Wasser

ZUBEREITUNG:

  • Die Blüten - ungewaschen - mit 750ml kaltem Wasser langsam zum Kochen bringen, aufkochen lassen, vom Herd nehmen und über Nacht zugedeckt stehen lassen.
  • Am Nächsten Tag die Masse durch ein feines Sieb in einen Topf streichen und die Blüten dabei gut ausdrücken
  • Zucker und Zitronensaft zugeben und unter häufigem Rühren auf niedriger Stufe etwa eine Stunde zu einem dickflüssigen Sirup einköcheln lassen
  • den fertigen Sirup abfüllen und kühl sowie dunkel lagern


Löwenzahn-Sirup selber machen

Mit Mineralwasser verdünnt ist dieser Sirup ein richtig gesundes Erfrischungsgetränk. Er regt den Stoffwechsel an und unterstützt die Nierenfunktion.

 

ZUTATEN:

  • 3 Handvoll Löwenzahnblüten
  • 1l Wasser
  • Saft und Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1kg Zucker

ZUBEREITUNG:

  • Großzügig die grünen Hüllblätter entfernen
  • Blüten zusammen mit Wasser, Zitronensaft und Zitronenschale in den Top geben und ca. 30 Minuten köcheln
  • Den Sud abgedeckt über Nacht stehen lassen
  • Flüssigkeit abseihen und zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen (je länger der Sirup kocht, desto dickflüssiger wird er)
  • Noch heiß in saubere Flaschen füllen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0