Hustensaft selbst gemacht: Mit nur 2 Zutaten!

Aktuell scheinen grad mal wieder alle krank zu sein. Vor allem lästiger Husten ist überall zu hören. Wenn es jemanden von uns trifft, greifen wir sofort auf ein altbewährtes Hausmittel zurück. Selbst gemachten Hustensaft aus Zwiebeln und Zucker. Klingt komisch, wirkt aber super und schmeckt sogar unserem Sohnemann - und der ist noch nicht mal 3 Jahre alt.

 

So einfach wird´s gemacht:

1. Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in ein Gefäß geben, das man verschließen kann (wir finden weiße Zwiebeln besser als rote)

2. (Viel) Zucker zu den Zwiebeln in das Gefäß leeren (weißer oder brauner eignen sich am besten)

3. Stehen lassen, bis der Zucker den Zwiebeln den Saft entzogen hat

4. Saft (immer wieder) auf einen Löffel geben und ohne Wasser schlucken

 

TIPP:

Da es bei uns meist schnell gehen muss, schütteln wir das Gefäß kräftig, sobald der Zucker drin ist. So vermengt er sich schneller mit den Zwiebeln und man hat innert kürzester Zeit den ersten Löffel voll Hustensaft.

 

VARIANTE:

Der Hustensaft lässt sich auch super mit Honig anstatt Zucker ansetzen :-)

 


Disclaimer! Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt recherchiert und aufbereitet. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Arztbesuch. Bei unklaren oder starken gesundheitlichen Beschwerden bitte unmittelbar einen Arzt aufsuchen. Bei Kindern und Schwangeren sollte mit dem Arzt vorab eine mögliche Anwendung oder Einnahme abgeklärt werden. Wenn ihr meine Rezepte nachmacht, dann tut ihr das auf eigene Gefahr. (Caprice Innauer, Zertifizierte Kräuterpädagogin)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0