Haferflocken fürs´s Gesicht... nicht für´s Frühstück ;-)

Haferflocken kennen viele nur vom Frühstück. Dass das Rispengetreide das hochwertigste Getreide ist, das bei uns in Mitteleuropa angepflanzt wird, ist vielen gar nicht bewusst. Dabei ist das Heilkraut 2017 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt worden. Die Wirkstoffe des echten Hafers haben sich vor allem bei der Pflege von trockener und entzündeter Haut bewährt. Aber auch zur Behandlung von Wunden, Neurodermitis oder auch Schuppenflechte kommt Hafer zum Einsatz.

 

HAFER-MASKE FÜR HÄNDE UND GESICHT

Wer seiner Haut etwas Gutes tun will, kann auf einfache Art und Weise eine Reinigungs-Maske bzw. Peeling herstellen. Die Maske fördert die Durchblutung, reinigt die Haut, verleiht ein frisches Aussehen und versorgt die Haut zudem mit wertvollen Vitaminen.

 

ZUTATEN:

  • Haferflocken,
  • Mandeln (gerieben) &
  • Heilerde... zu gleichen Teilen
  • Wasser

 

ZUBEREITUNG:

  • Haferflocken, Mandeln & Heilerde im Mörser fein zu Pulver vermahlen
  • Warmes Wasser zugeben und zu einer nicht zu flüssigen Masse verrühren

 

ANWENDUNG:

  • Die Paste auf das Gesicht und/ oder die Hände auftragen und kurze Zeit antrocknen lassen
  • Anschließend mit ausreichend lauwarmem Wasser abspülen
  • Tipp: Wer einen richtigen Peeling-Effekt erzielen will, kann die Maske vor dem Abspühlen noch  mit etwas Wasser vorsichtig in die Haut einmassieren. 
  • Zu guter Letzt die Haut mit einer Pflegecreme eincremen, wie beispielsweise unsere Bio-Pollencreme

 

Wir wünschen euch viel Spaß, Freude und Entspannung mit dieser feinen Hafer-Maske :-)

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0