Artgerechte Hühnerhaltung: Darum sind unsere Wanderhühner glücklich!

 

Bio-Freiland-Eier vom Eichenberger Wanderhuhn. Klingt gut, ist es auch! Uns liegen unsere Mädels nämlich ganz schön am Herzen. Daher ist deren artgerechte Haltung auch eine persönliche Herzensangelegenheit von uns. 

 

 

ABER WAS BRAUCHT DENN SO EIN HUHN UM GLÜCKLICH ZU SEIN? BEZIEHUNGSWEISE - WAS HEISST ARTGERECHT?

Damit Hühner glücklich sind und sich wohl fühlen, müssen diese artgerecht gehalten werden. Bedeutet: Die Hühner müssen deren angeborenen Verhaltensweisen ausleben können. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, bei der Futtersuche ausgiebig scharren zu können. Aber auch ein ausgiebiges Bad im Sand lieben die Hühner. Dies bringt ihnen nicht nur Wohlbehagen sondern ist zudem auch ein Schutz vor Parasiten. Und obwohl sich Hühner auch gerne mal in der Sonne baden, brauchen Sie ebenso Bereiche, wo sie sich in den Schatten zurückziehen können. Was also definitiv klar ist - Hühner müssen ins Freie. Eine reine Stallhaltung ist ganz klar wider deren Natur.

 

Aber ganz ohne Stall mögen es die Damen dann doch nicht. Sie sind zwar schon am liebsten vor dem Morgengrauen an der frischen Luft, aber abends zieht es die Hühner dann ganz von selbst - sobald es dämmert - in den Stall. Der Stall muss unbedingt die Ausbildung einer natürlichen Sozialstruktur ermöglichen. Unter den Ladies gibt es nämlich ganz klare Rangordnungen und da spielt beispielsweise die Höhe der Sitzstangen eine wesentliche Rolle. Zudem muss der Stall ausreichend Platz bieten, viel Tageslicht hereinlassen, gut belüftet sein und es muss stets frisches Wasser zur Verfügung stehen. Und ganz essenziell - der Stall muss ausreichend eingestreut sein. Denn in dieser Einstreu wollen die Hühner picken und scharren - nur dann sind sie ganz in ihrem Element.

 

 

UND WARUM JETZT WANDERHALTUNG? WAS HEISST DAS GENAU?

Hält man Hühner immer am selben Ort oder gar im Stall, sind die Ressourcen irgendwann aufgebraucht oder der Boden kann sich nicht mehr regenerieren. Somit hat er auch nicht mehr die Fähigkeit, frisches, saftiges Gras für die Hühner zu produzieren. Und auch die Würmer und Insekten fühlen sich in/auf einem solchen Boden nicht mehr wohl. Somit fehlen den Hühnern in mehrfacher Hinsicht wichtige Nahrungsquellen.

 

In unserem eigens und von Hand erbauten mobilen Hühnerstall, der alle für die Hühner essentiell wichtigen Kriterien erfüllt, stellen wir unsere Mädels alle paar Tage an einen anderen Platz auf unseren Feldern. Somit können diese immer wieder aus dem Vollen schöpfen. Bei jedem unserer Stellplätze achten wir darauf, dass den Hühnern ausreichend Schattenplätze zur Verfügung stehen und dass sie sich im Sand suhlen können. Durch diese betreuungsintensive Haltungsform beschäftigen wir uns tagtäglich mit unseren Hühnern und überzeugen uns somit täglich von deren Wohlbefinden.

 

 

WIR LEGEN NOCH EINS, ZWEI, DREI OBEN DRAUF... 

Zusätzlich zu all diesen Dingen, gehen wir am Innauer Hof noch weiter. Wir streuen unsere Hühner jeden Tag neu ein. Und damit diese beim Scharren im Stall auch Erfolge erzielen, geben wir täglich Bio-Maiskörner aus Österreich in die Einstreu. Somit haben die Ladies eine tolle Beschäftigung die deren Wesen entspricht.

 

Speziell um die Mittagszeit versuchen wir unsere Hühner weder in deren Auslauf noch in deren Stall zu stören und in deren Nähe keine allzu lauten Hofarbeiten durchzuführen. Dies ist wichtig, da während der Siesta nämlich der Aufbau der Eierschale auf Hochtouren läuft. Die Damen sind zu dieser Zeit also sehr sensible und andauernder Lärm und Stress könnte Fehlbildungen der Eier hervorrufen. Daher wollen wir den Ladies in dieser Zeit wirklich Ruhe gönnen.

 

Und obwohl Legehennen bereits ab dem 2. Lebensjahr in ihrer Legeleistung nachlassen, werden unsere Hühner nicht - wie in vielen Betrieben üblich - jährlich komplett ausgetauscht. Unsere Mädels sind meist mehrere Jahre bei uns, auch wenn das heißt, dass uns manche davon nicht mehr jeden Tag ein Ei schenken.

 

 

BEI INNAUER´S KANN MAN SICH SICHER SEIN!

Wir legen hier am Innauer Hof höchsten Wert auf die Hygiene - für Mensch und Tier. Daher misten wir unsere Ställe auch regelmäßig aus und streuen diese täglich ein. Uns ist es sehr wichtig, dass sich unsere Tiere wohl fühlen und in einer sauberen Umgebung leben können. Daher lassen wir unseren Stall auch spätestens alle 15 Wochen auf Salmonellen testen. Denn schließlich sind uns nicht nur die Tiere, sondern auch die Menschen wichtig.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hildegard Engstler (Sonntag, 20 August 2017 09:58)

    Wo bekommt man ihre Eier zu kaufen? Danke, H. Engstler

  • #2

    Caprice Innauer (Sonntag, 20 August 2017 10:03)

    Hallo Frau Engstler! Danke der Nachfrage. Die Eier gibt es bei uns ab Hof oder in 6971 Hard, per Eierklappe. Diese ist gerade in der Fertigstellung und wohl ca. Ende des Monats fertig gestellt.